Probenwochenende der Swingin' Alberts

12. Februar 2007

alberts_probe_2007.jpgEs wurde zum einen natürlich von Register- und Gesamtproben geprägt, bei denen auch ganz ungewöhnliche Musikinstrumente zum Einsatz kamen, forderte die Musiker allerdings auch in anderer Form.

Da gab es das Geländespiel am Samstag Nachmittag, bei dem wir nicht nur während des Rhythmusdiktats, sondern auch durch Hindernislauf und - zur Freude aller Beteiligten - beim Kopfrechnen ins Schwitzen kamen. Des weiteren kamen sich Schüler und Lehrer während des Spieleabends am Freitagabend teilweise sehr nahe. Es wurde viel gelacht und die Nächte fielen meist nur sehr kurz aus.

Die "Freiwilligen", die morgens schon gegen 20 vor 8 für reich gedeckte Tische sorgten, wurden durch einen wunderschönen Sonnenaufgang vor der idyllischen Kulisse der Schwäbischen Alb entlohnt.

Bleiben wir beim Essen: insgesamt sehr gut, hätte allerdings für schwer arbeitende Musiker gerne etwas mehr sein dürfen!

Besonders zu erwähnen sind natürlich noch unsere enormen Fortschritte in den Probenphasen. Es wurden einmal am Freitag und einmal am Sonntag Aufnahmen von ausgewählten Stücken gemacht, um einen direkten "Vorher-Nachher" - Vergleich zu haben. Die erste Bestätigung bekamen wir allerdings schon vor Ort, als wir nach den Registerproben am Samstag das erste Mal das Vergnügen hatten, unseren Dirigenten Tom vollkommen sprachlos zu sehen.

An dieser Stelle noch mal ganz herzlichen Dank an Frau Weller und Herrn Ramadan, die mit großem Engagement dabei waren und an die Organisationsteams für Spieleabend und Geländespiel.

Freut euch auf das Schulkonzert!

 



Schlagworte: Swingin' Alberts
Kategorie: Tagebuch