"Einstein Flöhe"

20. November 2012

floehe_11_2012_01.jpg

  • 10 neue „Einstein-Flöhe" werden herzlich aufgenommen und von der Stammmannschaft tatkräftig unterstützt
  • ein neues Gerät, der "Trapezring", konnte erfolgreich eingesetzt werden
  • am Ende stand das Grundgerüst für ein neues Programm

So kann man inhaltlich unser diesjähriges, mittlerweile traditionelles Trainingslager zusammenfassen. Nachdem im Juni 2012 leider das Abitur des Doppeljahrganges zuschlug, mussten wir auf 10 langjährige Flohmitglieder verzichten. Aus diesem Grund machten sich 10 Neulinge mit auf den Weg, nicht ahnend, was ihnen bevorstehen sollte. Am Montagmorgen benötigten wir fast den ganzen Vormittag zur Vorbereitung unserer Trainingsfläche. Mit einer hydraulischen Hebebühne wurden 3 Vertikaltücher, 2 Trapezringe und 1 Trapez an der Hallendecke befestigt. Zusätzlich hatten wir eine mit Matten ausgelegte Bodenfläche und 2 große Trampoline zur Verfügung. Also ein Traumland für jeden Turnfloh.

floehe_11_2012_02.jpgDieses Jahr stand Akrobatik am Boden und in der Luft im Vordergrund. An zwei Trapezringen, die bei einer Vorführung fotografiert und dann nachgebaut wurden, sollten die ersten Übungselemente ausprobiert werden. Wie schon so oft an unbekannten neuen Geräten mussten wir die Erfahrung machen, dass Vieles was in Vorführungen so schwebend und elegant aussieht, gar nicht so einfach ist und viel Kraft erfordert.

Fast schon nebenbei lief das Grundlagentraining für unsere Neuzugänge, auch mit großem Einsatz und Unterstützung unserer Stammmannschaft. 7 ½ Stunden abwechslungsreiches Training pro Tag ist in diesen Tagen normal. Das weitest gehende Ziel, ein Grundgerüst für eine Aufführung am Schulfest im Sommer vorzubereiten, wurde mit vielen eigenen Ideen der Gruppe erreicht.

floehe_11_2012_03.jpgNach diesen sehr anstrengenden Tagen kehrt ein tolles Team mit zahlreichen neuen Eindrücken aber auch Muskelkater und Blasen an Händen und Füßen zufrieden heim.

Hier einige Eindrücke unserer Flöhe:

"Hier in der Landessportschule ist es sehr schön. Mit dem was wir bis jetzt erreicht haben sind wir zufrieden, das Training macht trotz der Anstrengung viel Spaß. Anfangs hatten wir mit den neuen Gerätschaften zwar Probleme, die wir aber mit viel Eifer und Teamgeist überwanden."
Charlotte Werner, Jenny Haap, Franziska Schwarz Kl.6;8

floehe_11_2012_04.jpg„Trotz der Anstrengung macht das Training sehr viel Spaß, da es abwechslungsreich gestalten ist. Außerdem finden wir gut, dass man sich mit Hilfe von Videoanschauungen einiges selbst erarbeiten kann, so kann man auch seine eigenen Ideen einbringen. Falls dies nicht klappt, stehen einem immer die Erfahrenen Flöhe mit hilfreichen Tipps zur Verfügung. Vor allem aber bemerken wir immer wieder, dass die Übungen doch anstrengender und schwerer sind, als sie zunächst aussehen."
Celine Lewerenz/ Petra Natali Klasse 9

„Dieses Jahr hat sich die Gruppe der Einstein-Flöhe sehr verändert. Es sind viele junge neue Flöhe hinzugekommen, so dass man sich erst mal untereinander kennenlernen musste. Unserer Erwartungen viel Neues zu lernen wurde somit nicht ganz erfüllt, da man den vielen neuen Flöhen zunächst die Grundlagen beibringen musste. Bei unseren Trainingseinheiten stand die Luftakrobatik sehr im Vordergrund. Trotz wunder Hände und blauer Flecken macht das Tunen am neuen Trapezring sehr viel Spaß."
Babette Thron/ Jule Liesdorf Kl. 9

 

Von: U. Metzger

 

floehe_11_2012_05.jpg



Schlagworte: Einsteinflöhe
Kategorie: Tagebuch